Sonntag, 18. Februar 2018

1. Mannschaft weiter in der Erfolgsspur


1. Jugend - TSV Stahnsdorf 3 10:0 

Die 1. Jugendmannschaft empfing am Freitag in der Aufstellung Tom, Jason, Ruven und Pascal die Gäste vom TSV Stahnsdorf 3. Bereits 3 Wochen zuvor konnten die vier die 2. Mannschaft der Stahnsdorfer klar bezwingen. Diesmal wurde das Ergebnis noch deutlicher mit 10:0 und ohne einen Satzverlust wurde das Spiel gewonnen. Da das Gästeteam sich aus Anfängern zusammensetzte, sollte der Sieg nicht überbewertet werden. 


1. Schüler - TTC Post Brandenburg 2 9:1 

Durch den Ausfall von Lars, spielte erstmals in der Rückrunde Jonas mit. Mit Jason und Oli wollten die drei mit einem Sieg Anschluss an die Tabellenspitze herstellen. Das Doppel konnten die Horvathbrüder gewinnen und nahmen die Schwung gleich in die 1. Einzelrunde. Hier konnten die drei alle ihre Spiele klar gewinnen und man zog auf 4:0 davon. In der 2. Runde konnten Jonas und Oli ihre Spiele klar gewinnen, während Jason sich im besten Spiel des Tages mit 3:2 durchsetzte. Somit 7:0 bei noch drei auszustehenden Einzeln. Jonas und Jason holten auch ihren dritten Einzelsieg an dem Tag. Lediglich Oli musste sich mit 3:1 dem stärksten Gästespieler geschlagen geben. Am Ende stand ein klarer 9:1 Erfolg zu Buche. Auch wenn das Ergebnis klar erscheint, gab es sehr viele schöne Ballwechsel für die anwesenden Eltern zu bestaunen. Da darf man darauf gespannt sein wie die Jüngsten sich weiterhin entwickeln. 


2. Mannschaft - SV Lok Ketzin 3 10:4 

Die 2. Mannschaft trat bis auf Matze in Bestbesetzung an, für Matze sprang Dieter ein. Der Gast trat ebenfalls in Bestbesetzung an und zeigte zu Beginn der ersten Einzelrunde dass das Spiel kein Selbstläufer werden sollte. Nach den ersten beiden Einzeln führte der Gast mit 3:1. Doch dran drehten die vier Roskower auf und gewannen die folgenden 6 Einzelspiele, so dass aus dem 3:1 Rückstand zur Halbzeit eine 7:3 Führung wurde. In den Duellen Einser gegen Dreier setzten sich bei beiden Mannschaften die Einser durch, so dass es 8:4 stand. Im folgenden Spiel gewann Torsten gegen die Nr. 4 der Gäste und Dieter sorgte mit seinem 3. Einzelerfolg gegen den Zweier der Gäste für den 10:4 Heimsieg. Jürgen (2,5), Torsten (2), Dieter (2) und Dieter H. (3,5) holten die Roskower Punkte. Nächste Woche geht es in Premnitz gegen den Tabellenletzten der 3. Landesklasse. Sollten die Roskower auch dieses Spiel gewinnen, dürfte der Klassenerhalt auch rechnerisch erreicht sein. 


1. Jugend - SV Hellas Nauen 5:10 

Am Sonntag trat die 1. Jugend beim Tabellenzweiten in Nauen an. Da das Hinspiel knapp mit 10:8 an Nauen ging, hofften die vier auch diesmal das Spiel lange offen zu gestalten. Diesmal traten die Nauener in Bestbesetzung an und konnten das Spiel mit 10:5 gewinnen. Allen vier Roskowern gelang ein Punkt und das Doppel Ruven/Tom waren erfolgreich. Besonders Tom zeigte wieder eine starke Leistung und musste sich nur knapp beiden Spitzenspielern geschlagen geben. Am 24.02. ist dann der Tabellendritte von der SG Stahl Brandenburg zu Gast. 


1. Mannschaft - SV Rehbrücke 10:3 

Beiden Mannschaften traten in Bestbesetzung an. Nach den Eingangsdoppeln und der 1. Einzelrunde konnten Jannis, Enrico, Ronny und Tim eine 6:0 Führung herausspielen. In der 2. Runde konnte Rehbrücke verkürzen, Jannis in vier Sätzen, Enrico klar 0:3 und Tim im Entscheidungssatz, mussten ihren Gegner gratulieren. Einzig Ronny gewann das Duell der Dreier und die Roskower führten noch 7:3. In der dritten Runde erhöhte Jannis auf 8:3 und Ronny gelang es wie im Hinspiel den Einser der Rehbrücker zu schlagen. Damit führten die vier bereits mit 9:3. Tim kämpfte sich gegen den Zweier bis in den Entscheidungssatz und konnte diesen am Ende auch gewinnen. Mit 10:3 konnte auch das 2. Spiel der Rückrunde gewonnen werden. Am 03.03. ist dann der TSV Treuenbrietzen zu Gast. Hier haben die Roskower noch eine Rechnung offen, hat man doch das Hinspiel mit 10:8 verloren. 


Sonntag, 11. Februar 2018

4. Mannschaft schlägt Tabellenführer deutlich 


Die 3. Mannschaft empfing an heimischen Tischen den Tabellenführer vom SV Kloster Lehnin. Wie im Hinspiel stand am Ende eine klare Niederlage zu Buche und wie im Hinspiel waren es die verlorenen Fünfsatzspiele, die das Spiel hätten enger gestalten können. Mit 4:10 gab es die 1. Niederlage in der Rückrunde. Trotz der Niederlage hält sich die Mannschaft im sicheren Mittelfeld der Liga und kann durch eine gute Rückrundenleistung aus eigener Kraft Platz 3 erspielen. Olaf und Dieter bleiben ohne Einzelerfolg an diesem Tag. Achim mit seinen 2,5 Punkten wusste zu überzeugen, während Gerd die Nr. 3 der Gäste schlagen konnte. Im Doppel waren Dieter/Achim erfolgreich. Am 19.02. geht es dann bei der SG Stahl Brandenburg 5 für die 3. Mannschaft weiter. 


Die 4. Mannschaft reiste als Tabellenzweiter zum Tabellenführer dem SV Blau Weiß Wusterwitz 4. Mit dem besten was Roskow derzeit stellen kann ging es gegen einen Gastgeber der ebenfalls in Bestbesetzung antrat. Im Doppel waren Elfi/Steffen erfolgreich, während Kay/Lothar unterlagen. Im Einzel kam für Lothar Tom zum Einsatz. Gleich die erste Einzelrunde ging komplett an Roskow, so dass die fünf mit 5:1 in Führung gingen. Die Führung wurde in der zweiten Einzelrunde auf 9:1 ausgebaut. Kay überließ den Siegpunkt in der 3. Runde Steffen, der mit seinen 3,5 Punkten auch bester Spieler auf Roskower Seite war. Kay (2), Tom (2), Steffen (3,5) und Elfi (2,5) holten die Punkte zum mehr als deutlichen 10:2 Erfolg. Damit bleibt es weiterhin spannend um den Aufstieg in die Kreisliga. Bis zum Ende der Saison wird es wohl auf den Dreikampf Wusterwitz, Stahl Brandenburg und Roskow hinauslaufen. Das nächste Spiel bestreitet die 4. Mannschaft am 23.02. gegen den Grebser TSV 3. 

Mittwoch, 31. Januar 2018

8. Grundschulmeisterschaften


Bereits zum 8. mal luden die Grundschule Roskow und der SV Roskow zu den Grundschulmeisterschaften im Tischtennis ein. Neben den Grundschulen der ersten Stunde - Grundschule Radewege, Johann-Wolfgang-von-Gothe Grundschule Pritzerbe und Grundschule Roskow - traten wie im Vorjahr einige Schüler der Europaschule Ketzin und 3 Schüler der Luckenberger Grundschule aus Brandenburg an. In drei Altersklasse spielten 29 Mädchen und 38 Jungen die Sieger der Klassen 4, 5 und 6 aus, sowie um den Gesamtsieger der besten Schule.

Mit fünf teilnehmenden Schule und 67 Mädchen und Jungen stellte man gleich zwei neue Teilnehmerrekorde auf. Doch das sehr gut eingespielte Organisationsteam um Ronny Behnke, Inka Zander, Tim Hehr, Leonie Drewlo und Tom Winne behielten stets alles im Griff und konnten nach 146 gespielten Einzeln die Sieger der Klassen 4 bis 6 verkünden.
Johann Wolfgang von Goethe GS Pritzerbe

Grundschule Radewege

Europaschule Ketzin

Grundschule Roskow

Die Siegerehrung wurde durch die Direktorin der Grundschule Roskow Frau Schneider und Ronny Behnke vorgenommen. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer bekam eine Urkunde. Für die Sieger jeder Altersklasse gab es einen Pokal, den der SV Roskow stiftete. Frau Schneider konnten den Zweit- und Drittplatzierten dann noch ein kleines Präsent überreichen. Doch bevor die Siegerehrung begann, bekam Frau Schneider von den anwesenden 68 Kindern noch ein kleines Geburtstagsständchen, da sie am Vortag Geburtstag hatte. Etwas überrascht und leicht gerührt ging es dann zur Siegerehrung.


Klasse 4 Mädchen



1. Platz Sophia Maaß (Ketzin)
2. Platz Lucie Gobel (Roskow)
3. Platz Luna Füllgraff (Roskow)

Die folgenden Plätze belegten: Jersey Vieroth, Aishwarya Filipowa, Johanna Kellner, Lara Schlüter, Maya Esser, Elsa Rausch und Ronja Rickmann.

Klasse 4 Jungen



1. Platz Luca Pryzborowski (Ketzin)
2. Platz Marvin Eggersdorf (Ketzin)
3. Platz Cornelius Brudel (Ketzin)

Die folgenden Plätze belegten: Leon Funk, Julius Selin, Avid Schütze, Maximilian Köppe, Hannes Benecke, Even Wiese, Jacob Lutze, Lars Peukert und Constantin Trautwein.

Klasse 5 Mädchen



1. Platz Raya Schwiertz (Pritzerbe)
2. Platz Ina Hillebrandt (Roskow)
3. Platz Melina Urban (Pritzerbe)

Die folgenden Plätze belegten: Paula Kämmerer, Fiona Krause, Lara Fuchs, Eny Wegner, Paula Reimann und Jasmin Franke.

Klasse 5 Jungen



1. Platz Jason Horvath (Roskow)
2. Platz Davin Hackbarth (Luckenberger GS)
3. Platz Patrick Franke (Ketzin)

Die folgenden Plätze belegten: Lukas Bertz, Ben Bleiß, Noah Matschke, Erik Lenz, Emilian Neubauer, Adrian Lack, Lenny Hübl, Felix Wieland, Max Burchardt, Felix Weiß, Lucas Brandt und Mohammad.

Klasse 6 Mädchen



1. Platz Jolina Meyer (Pritzerbe)
2. Platz Lea Breckau (Roskow)
3. Platz Sarah Christ (Pritzerbe)

Die folgenden Plätze belegten: Sofia Remoundos, Pia Flügge, Helena Dubert, Lara Köhler, Leonie Maaß, Neele Große, Marlene Fraaß.

Klasse 6 Jungen



1. Platz Oliver Schmidt (Roskow)
2. Platz Lars Rößler (Roskow)
3. Platz Paul Kämmerer (Roskow)

Die folgenden Plätze belegten: Justin Lewandowski, Mathis Radtke, Marlon Riedl, Maik Freidank, Sascha Müller, Ben Sanchez Martinez, Dustin Radkowski und Connor Lehmann.

Sieger der Klassen 4 bis 6


Nachdem die Grundschule Roskow dreimal das Turnier gewinnen konnte, musste auch hier ein neuer Pokal für den Gesamtsieger her. Auch hier präsentierte sich der SV Roskow großzügig und stellte einen neuen Pokal für den Gesamtsieger. 



Da die Luckenberger Grundschule nur mit drei Schülern startete, wurden diese für die Gesamtwertung nicht berücksichtigt. Platz 4 in der Gesamtwertung belegte die Grundschule aus Radewege mit 53 Punkten. Platz 3 ging an die Europaschule aus Ketzin mit 61 Punkten. Platz 2 und 1 trennten am Ende nur ganz magere 8 Pünktchen. Mit 97 Punkten kam die Johann-Wolfgang-von-Goethe Grundschule auf Platz 2 und mit 105 Punkten verteidigte die Roskower Grundschule ihren Gesamtsieg aus dem Vorjahr.


Dank gilt der Initiatorin und Mitorganisatorin Katrin Otto. Die Schulsozialarbeiterin ließ es sich auch im achten Jahr in Folge nicht nehmen, selbst vor Ort zu sein. Dank ihres Engagements stellt das Amt Beetzsee immer den Bus bereit, mit dem die Schüler aus Pritzerbe und Radewege nach Roskow gefahren werden. Daneben rührt sie fleißig die Werbetrommel für die Schulmeisterschaften und organisiert die Teilnehmer der Grundschulen Pritzerbe und Radewege. 

Initiatorin Katrin Otto

Wir freuen uns auch in 2019 darauf, dann zur 9. Auflage der Schulmeisterschaften, einzuladen. Viele Bilder finden sich unter folgendem Link:





Wenn Jungen oder Mädchen Lust gefunden haben, die Sportart Tischtennis im Verein auszuprobieren, sind bei uns gern zu einem kostenlosen Probetraining eingeladen.


Ronny Behnke
SV Roskow

Montag, 29. Januar 2018

Dritte Mannschaft weiter auf Erfolgskurs - Jugend mit 3. Sieg im 3. Spiel

Donnerstag reiste die 3. Mannschaft zur SG Stahl Brandenburg 6. In Bestbesetzung wollten Olaf, Dieter, Achim und Gerd Anschluss an das Treppchen schaffen. Der Gastgeber trat ebenfalls in Bestbesetzung an. Es gab wie in den Vorjahren das enge knappe Spiel. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und trennten sich am Ende leistungsgerecht Unentschieden. Damit hält der positive Trend der 3. Mannschaft in der Rückrunde an. Olaf (2,5), Dieter (3), Achim (2) und Gerd (1,5) holten die Punkte. Am 09.02. ist der Tabellenführer aus Lehnin zu Gast. Diesem dürfte die 3. Mannschaft wohl nicht allzu viel entgegenzusetzen haben. 


Mit breiter Brust und ohne Kay, der seine Mannschaft im Stich ließ, empfingen Manne, Steffen, Elfi und Konstantin die Gäste der SG Stahl Brandenburg 8. Den Gästen ließ man, wie bereits im Hinspiel, keine Chance und gewann das Spiel mit 10:0. Im Doppel waren Steffen/Konstantin ebenso erfolgreich wie Manne/Elfi und da alle vier ihre ersten beiden Einzel gewannen, war das Spiel nach knapp 90 Minuten bereits beendet. Zum Glück war Elfi in der Halle, sonst hätte die 4. Mannschaft nur zu dritt antreten können. 


Freitag empfing die 1. Jugend zum Nachholspiel den TSV Stahnsdorf 2. Kurzfristig fiel Pascal aus, so dass zum Glück Henry sich bereit erklärte für ihn einzuspringen. Tom, Jason und Ruven bildeten den Stamm der Mannschaft, wobei Henry als Nr. 4 zum Einsatz kam und an der Seite von Jonas das Doppel 2 bildete. Was anfangs noch nach einem knappen Spiel aussah, entwickelte sich in der 2. Einzelrunde zu einem klaren Sieg der Roskower. Am Ende sprang ein völlig ungefährdeter 10:2 Heimsieg heraus. Henry konnte mit zwei Einzelsiegen mehr als überzeugen. Tom (3,5), Jason (2,5) und Ruven (2) holten die restlichen Punkte.


Samstag war die 1. Jugend gleich zweimal auswärts gefordert. Wieder sprang Henry für Pascal ein. Um 10 Uhr sollte das Spiel in Neustadt/Dosse beginnen. Leider kam um 9 Uhr der Anruf aus Neustadt, dass die Halle nicht nutzbar sei. Das Amt hatte die Halle doppelt belegt, so dass das Spiel nicht stattfinden konnte. Dumm nur, dass die Mannschaft da schon auf dem halben Weg nach Neustadt war. Umkehren ging nicht, da um 14 Uhr in Wittenberge gespielt werden sollte. So wurde die Fahrt gleich nach Wittenberge fortgesetzt und die Mittagspause begann früher und dauerte länger. 

In Wittenberge entwickelte sich, wie bereits im Hinspiel, ein knappes Spiel. Und wie im Hinspiel konnten sich die Roskower durchsetzen, so dass der Tag dann doch noch ein glückliches Ende für die vier Jungs und Toms Vater nahm. In Wittenberge punkteten Tom (3,5), Jason (2,5), Ruven (3) und Henry (1). Weiter geht's am 16.02., dann ist der TSV Stahnsdorf 3 zu Gast.

Spielbericht

Sonntag, 21. Januar 2018


2. Jugend bleibt Tabellenführer der Kreisliga



Den Beginn machte, wie bereits in der Vorwoche, die 2. Jugendmannschaft. Diesmal war der Tabellenvierte vom Grebser TSV zu Gast. Da der Gast in Bestbesetzung antrat, wurde mit Jason P., Henry, Joscha und Jonas gespielt. Im Doppel spielte Jason für Jason. Die Doppel wurden anfangs geteilt. Henry/Jonas mussten sich klar geschlagen geben, während Joscha/Jason sich im Entscheidungssatz durchsetzen konnten. In der ersten Einzelrunde konnte erstmals mit 4:2 in Führung gegangen werden. Jason, Henry und Jonas gewannen ihre Spiele jeweils 3:1, während Joscha sich mit 2:3 geschlagen geben musste. In der zweiten Runde dasselbe Bild. Wieder Jason, Henry und Jonas mit Siegen, während sich Joscha zum zweiten mal an diesem Tag im Entscheidungssatz geschlagen geben musste. Die dritte Runde brachte dann die Entscheidung. Jason mit seinem 3. Sieg, Joscha mit seiner 3. Niederlagen. Henry und Jonas konnten auch ihre dritten Einzel knapp mit 3:1 gewinnen. Am Ende sprang ein 10:4 Heimerfolg heraus. Damit thront die 2. Jugend auch weiterhin an der Spitze der Kreisliga. Im nächsten Spiel geht es gegen den ESV Kirchmöser wohl schon um die Meisterschaft.


Am Abend empfing die 3. Mannschaft die Gäste vom SV Rogäsen/Zitz. Beide Mannschaften traten in Bestbesetzung an. Von Beginn an entwickelte sich ein spannendes und knappes Spiel. Die Führung wechselte im Laufe des Spiels mehrfach, bis Gerd in seinem 4. Einzel seinen 1. Punkt an diesem Abend erzielen konnte. Mit gefühlt 9 Krücken gewann Gerd gegen die Nr. 1 der Gäste im Entscheidungssatz. Olaf (3), Dieter (3,5), Achim (2,5) und Gerd (1) holten die 10 Punkte zum knappen 10:8 Heimerfolg. Mit diesem Sieg hält die 3. Mannschaft Anschluss an das obere Mittelfeld der Kreisliga. Am Donnerstag geht es zur SG Stahl Brandenburg 6. Mit Auswärtspunkten, kann die Mannschaft noch um Platz 3 in dieser Saison kämpfen.


Am Samstag und Sonntag fand das 9. Havelländer Neujahrsturnier statt. Am Samstag spielen Kay und Tim in der 2. Leistungsklasse, während Werner, Manne und Jürgen in der Ü50 Klasse antraten. In der Ü50 Konkurrenz konnte Jürgen einen 4. Platz erringen, während Werner und Manne nicht in die Hauptrunde einziehen konnten, dafür aber in der Trostrunde noch einige Siege erringen konnten. Kay und Tim spielten in der 2. Leistungsklasse bis 1600 TTR Punkten. Kay konnte sich nicht für das KO-Feld qualifizieren, während Tim sich als Gruppensieger im KO Feld wiederfand. Die erste KO-Runde überstand Tim noch ehe er im Achtelfinale am späteren 4. mit 2:3 das Nachsehen hatte.

Sonntag traten dann in der 1. Leistungsklasse Jannis, Tim und Ronny an. Während Tim mit Muskelkater zu kämpfen hatte und knapp in der Gruppe scheiterte, konnte Jannis als Gruppensieger und Ronny als 2. in seiner Gruppe ins KO-Feld einziehen. Ronny erwischte im Achtelfinale leider einen LL-Spieler aus Nauen, der leider in seiner Gruppe nur 3. wurde. Mit 1:3 hatte er hier das Nachsehen, schlug sich aber achtbar. Jannis musste im Achtelfinale gegen eine Nauenerin antreten, gegen die er bereits 2:0 führte, aber erst im Entscheidungssatz gewinnen konnte. Im Viertelfinale traf er dann auf den Sieger aus Ronny seinem Achtelfinale. Hier musste sich Jannis klar 3:0 geschlagen geben und beendete das Turnier als letzter Roskower im Viertelfinale.

Sonntag, 14. Januar 2018

Jugend und Schüler starten mit Siegen in die Rückrunde


Am Freitag begann mit der 2. Jugend das Punktspielwochenende. Mit dem Blau Weiß Wusterwitz hatte die 2. Jugend den Tabellenletzten zu Gast. Während in den Doppeln Henry/Jonas sowie Joscha/Jason die Paarungen bildeten, trat man in den Einzeln mit Ruven, Pascal, Henry und Joscha an. Mit 10:1 ließen alle sechs ihren Gegnern keine Chance. Nur Joscha musste sich der Nr. 4 der Gäste klar geschlagen geben. Mal wieder eine starke Leistung von Henry, der an diesem Tag mit 3 Einzelsiegen zu überzeugen wusste. Vorerst ist die 2. Jugend Tabellenführer, mit lediglich einem Einzelsieg Vorsprung vor dem ESV Kirchmöser.

Spielbericht

Am Abend reiste die 2. Mannschaft zum VfL Nauen. Beide Mannschaften traten in Bestbesetzung an. Jürgen, Torsten, Dieter und Matze konnten in einem knappen Spiel etwas überraschend einen 10:5 Auswärtssieg verbuchen. Wie bereits im 1. Spiel konnten beide Eingangsdoppel im Entscheidungssatz gewonnen werden. Knackpunkt der Partie war die 2. Einzelrunde, in der die Roskower alle vier Spiele gewinnen konnten und sich eine 7:3 Führung erspielten. Am Ende holten Jürgen (2,5), Torsten (1,5), Uli (2,5) und Matze (3,5) die Punkte. Einzig am Foto sollte wohl noch geübt werden. Das nächste Spiel bestreitet die 2. Mannschaft am 17.02. wenn der SV Lok Ketzin 3 in Roskow gastiert.

Spielbericht

Zeitgleich zur 2. Mannschaft empfing die 4. Mannschaft den SV Kloster Lehnin 3. Da 6 Spieler der 4. Mannschaft anwesend waren, wurde ein wenig rotiert. In den Doppeln kamen Werner/Manne sowie Steffen/Andreas zum Einsatz. In den Einzeln spielte für Manne Lothar. Zwar musste die 4. Mannschaft dreimal in den Entscheidungssatz, dennoch konnte ein 10:0 Heimsieg verbucht werden. Nächste Woche findet bereits das Spitzenspiel der Kreisklasse statt, dann sind die Roskower beim verlustpunktfreien Blau Weiß Wusterwitz 4 zu Gast.

Spielbericht

Am Samstag starteten auch die Schüler in die Rückrunde. Zu Gast war das Schlusslicht der Tabelle vom TTC Post Brandenburg 2. Da der Gast sich aus Anfängern zusammensetzte, war ein klarer Sieg Pflicht. Dies gelang Jason, Oliver und Lars auch. Ohne Satzverlust wurde das Spiel mit 10:0 gewonnen. Am 17.02. geht es dann gegen die 1. Mannschaft vom TTC Post Brandenburg, dort wird es gegen den derzeitigen Tabellenführer wohl deutlich schwerer.

Spielbericht

Sonntag, 7. Januar 2018

1. Mannschaft siegt zum Auftakt der RR, 2. Mannschaft unterliegt im 5-Satz Krimi


Für die 1. und 2. Mannschaft begann bereits in der 1. Woche nach dem Jahreswechsel die Rückrunde. Während die 2. Mannschaft mit einem Heimspiel begann, musste die 1. Mannschaft auswärts ran.

Am Freitag empfing die 2. Mannschaft die 3. Mannschaft vom SV Motor Falkensee. Während die Gäste in Bestbesetzung antraten, musste die Zweite ohne Torsten und Dieter auskommen. Dafür sprangen Dieter aus der 3. Mannschaft und Kay aus der 4. Mannschaft ein. Trotz gutem Start, mit dem Gewinn beider Doppel, blieb am Ende nichts zählbares. Mit 10:6 musste sich die Zweite geschlagen geben. Viele 5-Satz-Spiele konnten die zahlreichen Zuschauer bestaunen. Mit etwas mehr Glück in den Entscheidungssätzen, wäre auch was zählbares möglich gewesen. Am Ende holten Jürgen (2,5), Matze (1,5), Dieter (0,5) und Kay (1,5) die Punkte. Nächsten Freitag geht es bereits gegen den VfL Nauen weiter.


Die 1. Mannschaft reiste in Stammbesetzung zur SG Geltow III. Erste Überraschung, erstmals musste mit Plastikbällen gespielt werden. Jannis und Tim hatten mit der Umstellung überhaupt keine Probleme und blieben an diesem Tag ungeschlagen. Zum 10:3 Erfolg steuerte beide zusammen 7 Punkte bei. Die restlichen Punkte holten Enrico, gegen die Nr. 2 der Gastgeber, und Ronny mit seinen beiden Siegen im unteren Paarkreuz. Mit einem 10:3 Auswärtssieg war es für die 1. Mannschaft ein erfolgreicher Start in die Rückrunde. Das nächste Spiel wird wohl erst im Februar stattfinden. Jannis (3,5), Enrico (1), Ronny (2) und Tim (3,5) holten die Punkte.